Über die Kreativität eines Bloggers // Keine Bezahlte Partnerschaft mit Kitchen Aid



Eins vorweg: mir ist schon bewusst, dass professionelle Blogger damit ihren Lebensunterhalt verdienen und darauf angewiesen sind Werbung zu machen! Ich berichte nur meinen Standpunkt als Außenstehende und vor allem als Leserin!


Ich habe mal eine sehr bekannte Bloggerin gefragt, ob die Kunden von ihr verlangen, dass sie immer einen Beitrag zu dem Produkt schreiben muss? Ich meine, das Bloggen hat sich inzwischen als Beruf etabliert und für mich wäre es ganz normal, wenn ein bekannter Blogger direkt ein Produkt bewirbt! Sie meinte jedoch, dass sie gerne schreibt und nur Anfragen annimmt, die auch ihren eigenen Geschmack entsprechen und somit immer einen persönlichen Bezug zum Produkt aufbaut! Ich fand das sehr verständlich und gerecht gegenüber ihren Lesern!



Was ich aber langsam nicht mehr so toll finde, ist die Tatsache, dass manche Blogger sich in reine Werbegesichter verwandelt haben und inzwischen für alles mögliche werben: von Vodafone bis zum Lieferservice, alles ist vertreten! So ähnlich fühle ich mich immer bei Zimmermann! Von Baumarkt Produktn bis zum tiefgefrorenen Hähnchen neben der Kasse, alles was das Herz begehrt! Vor allem jetzt über Weihnachten schlichen sich immer mehr bezahlte Beiträge für DHL, Sky und Sparkasse in die Instagram Feeds! Wo ich mir nur denke, UAU die brauchen alle dringend das Geld! Über Fashion wird nur noch nebenläufig berichtet, denn schließlich schreiben ja viele Modeblogger auch über Lifestyle! Die Sparte ist damit nun mal sehr umfangreich, wie praktisch! Genau wie die amerikanische Bloggerin Heather B. Armstrong, die irgendwann alles reflektiert hat, als sie auf ein mal einen Beitrag über Mülltüten verfassen musste!

Und natürlich will man uns Lesern alles geschmackvoll vermitteln, also kommt hier die Kreativität des Bloggers ins Spiel! Ich habe mich früher als Leserin öfters betrogen gefühlt! Wieso?
Ich finde es sehr interessant, wenn Blogger privates von sich preisgeben und darüber auf ihren Blogs schreiben. Und da kam es sehr oft, dass ich einen spannender Text bei Instagram las, was sich im Enddefekt als Werbeblock für irgendein Produkt auf dem Blog entpuppte! Wo ich mir immer dachte, so viele Gedanken kann man sich doch darüber gar nicht machen?! Wo ist da bitte der Zusammenhang?
Jetzt hat aber Instagram ja alles geregelt und man kann von Anfang an sehen was kommt: Bezahlte Partnerschaft mit.... Und leider muss ich zugeben, dass ich diese Beitrage fast nie lese! Wieso nicht?
Weil ich mich als Leserin immer noch betrogen fühle. Denn egal wie „glaubwürdig“ und persönlich das Produkt beschrieben wird, ich kann das alles einfach nicht ehrlich annehmen, wenn ich das selbe Produkt gleichzeitig bei 5 weitere Blogger sehe! Vor allem  dann nicht, wenn nur kurze Zeit danach die besagten „besten Schuhe aller Zeiten“ zum Verkauf auf der Insta Story im „Kleiderkreisel“ der Bloggerin auftaucht. Denn letztendlich war es nur ein PR Sample! Na bitte, dann sagt es doch, mein Gott! Als würde man sich dafür schämen, dass man dafür bloggt!
Oder man stellt sich ganz lässig vor die Waschmaschine (Ja, Elektrogeräte sind momentan der Renner) und lächelt während man die Wäsche rein packt! Teilweise wirkt alles so was von gestellt, dass es nur als Fake rüberkommt. Ich respektiere wirklich alle Bloggerinen, die gezielt Partnerschaften eingehen, sich dabei ihrem eigenen Still treu bleiben und sich nicht verbiegen lassen!
Aber manchmal finde ich es auch ganz lustig und amüsant, wie manche Blogger die Kurve kriegen über ein Produkt zu berichten und zwar sehr geschickt, ohne das Ganze in den Vordergrund zu rücken. Kreativität ist alles, sag ich nur! Kein leichter Job!



Eigentlich haben wir mal alle mit dem Bloggen angefangen, um mehr "Realität" zu zeigen! OOTD zu zeigen (mehr zu diesem Thema habe ich übrigens hier geschrieben), "realer" und "echter" zu sein, im Vergleich zu Modezeitschriften und Werbungen! Und was ist passiert: Instagram hat sich komplett in ein Werbeportal verwandelt, die Blogger sind reine Werbemodels geworden!
Ich wünschte mir, die Branche würde Back to the Roots gehen und wieder echter sein! Etwas weniger Druck, mehr Spaß und Freiheit! Vor allem mehr Mode, bitte!

Kommentare

Beliebte Posts

Instagram