Samstag, 2. Januar 2016

DIY: Macarons und mehr....

 Hallo Zusammen! Ich hoffe Ihr alle hattet wundervolle Weinachten und einen guten Start in das neue Jahr!
Auch wenn die Feiertage vorbei sind und dieser Post vielleicht eine Woche zu spät kommt, spricht nichts dagegen einen DIY Tutorial über selbstgemachte Macarons zu veröffentlichen!
Meine gute Freundin Farnoosh (die manche von euch bereits in diesen Post gesehen haben!), ist ein Macarons Profi ;)! Nach diversen Rezepten und auch misslungenen Versuche, hat sie die beste und einfachste Anleitung gefunden! Ich kann es selbst bestätigen, denn über Weinachten habe ich  auch zum ersten Mal Macarons gebacken und die waren gar nicht mal so schlecht! Nebenbei bemerkt: ich kann nicht backen! Das Rezept, welches wir benutzt haben stammt übrigens aus diesem Blog: Französisch Kochen by Aurelie Bastian! Um genauer zu sein ist es genau das Rezept hier! Die Bloggerin selbst hat auch viele Versuche hinter sich gehabt :)
Die Zutaten und Einleitung Step by Step findet ihr auch dort! Was aber ganz wichtig ist, was Farnoosh mir gezeigt hat und mir selbst auch aufgefallen ist, ist nämlich das Mandelmehl! Das ist eigentlich das A und O von allem! Den Macarons bestehen praktisch nur aus Puderzucker und Mandelmehl! Das Mehl muss wirklich, wirklich super fein sein!!!! Ich habe welches im Reformhaus gekauft, was als Mandelmehl extra verkauft wird. Doch es ist nicht fein genug! Es muss also nochmal richtig mit dem Puderzucker durchsiebt werden!
Ich habe meine Macarons ganz normal auf Backpapier gebacken. Doch ich konnte es nicht lassen und habe mir noch eine solche Silikonplatte, wie die von Farnoosh gekauft! Denn die gleichmäßige Form des Macarons macht das ganze aus, stimmts?
An diesem Abend hat Farshoosh drei verschiedene Farben und Geschmackrichtungen gemacht: Rot- mit Himbeerfüllung, Gelb- mit essbarem Goldstaub und Espressofüllung und Grün: auch mit Himbeerfüllung. Die Füllung/ Creme besteht eigentlich nur aus Weiße Schokolade und Sahne. Die Geschmacksrichtung kann nach belieben ausgesucht werden. Was hier auch wichtig zu beachten ist, die richtige Konsistenz!  Meine Macarons waren etwas zu "matschig" im Vergleich zu die von Farnoosh. Aber ich übe noch!

 Als erstes fangt Ihr mit einem Gläschen Sekt an!




 Für die Farben benutzt man ganz normale Lebensmittel Farbe! Von einer Menge an Zutaten kriegt man so um die 12 Macarons ( 24 Schalen, für Deckel und Boden! Nicht vergessen;)



Wie gesagt, die Fühlung besteht aus weißer Schokolade und Sahne! Die weiße Schokolade von Aldi ist perfekt geeignet! Sie schmeckt super lecker und ist genau in 30g. Packungen portioniert!


Die mit der Kaffeefüllung  haben mir am besten geschmeckt! Das essbare Gold hat Farnoush bei Metro gekauft!






Da man immer warten muss, während die Macarons ruhen, backen oder abkühlen, ist eine kleine Ablenkung genau richtig! In dem Fall lecker Sushi von Moto Kitchen. Diejenigen die in Oldenburg leben, sollten es probieren. Super lecker!!!


Darauf achten das Blech weit fern von Vierbeiner stehen zu lassen!!!!




Wenn die Macarons fertig sind, bitte schön anrichten, um das obligatorische Insta Foto zu schießen!!!!

Und nachdem die ganze Arbeit getan ist und Ihr 1000 Fotos geschossen habt, dürfen die Macarons endlich genussvoll verspeist werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Vielen lieben Dank an Farnoosh für den tollen und gemütlichen Abend! Es hat voll viel Spaß gemacht und ich hoffe wir backen bald wieder!





Kommentare:

  1. Everything looks delicious and cute dog :)
    BLOG M&MFASHIONBITES : http://mmfashionbites.blogspot.gr/
    Maria V.

    AntwortenLöschen
  2. Looks delicious! thanks sharing!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...